Wir sind eine Frankfurter Initiative, die der enormen Jugendarmut in Indien die Stirn bietet. „Skills und Unternehmertum statt Armutsfalle“ ist unsere Vision. Die Idee von #Karmaheld ist, dem guten Tun einen symbolischen Ausdruck zu verleihen, anzustecken und ihm einen Namen zu geben. Mache mit und werde auch ein #Karmaheld.

Hohe Jugendarbeitslosigkeit und ungleiche Chance für Frauen

Das Recht auf Schulbildung ist in vielen Regionen Indiens alles andere als selbstverständlich. Kinder und Jugendliche verlassen die Schule zu früh, um die Fähigkeiten zu lernen, die ihnen einen fairen Einstig in das Berufsleben ebnen würden. Davon besonders betroffen sind die jungen Mädchen. Viele von ihnen müssen ihre Eltern beim täglichem Broterwerb unterstützen oder werden sehr jung verheiratet.

Neuartiges Programm für Selbstbestimmtheit und Berufschancen

Was den Jugendlichen fehlt, sind die richtigen Fähigkeiten und das Selbstbewusstsein, eine Wahl zu haben, das Leben selbst zu gestalten. Deshalb glauben wir an die Macht von Geschichten. Es sind die wahren Geschichten von Sozialunternehmern, die Fertigkeiten erlernt haben, die Mut hatten und an sich geglaubt haben. Anhand dieser Vorbilder lernen die Jugendlichen wichtige Fähigkeiten und erhöhen die Berufschancen für ihr Leben.

400.000 Jugendliche nehmen schon teil

Jede Woche lernen Jugendliche in den Bundesstaaten Bihar und Jarkahnd anhand der Geschichten Fähigkeiten, wie die Rolle von Netzwerken, Marketing oder Handeln. Das Ganze ist Bestandteil des Lehrplans: Die Lehrer einer Schule werden trainiert und bauen die Bücher in den Unterricht ein. Anhand kleiner Übungen arbeiten sie sich spielerisch mit den Schülern bis zur großen Abschlussübung, einen eigenen Business Plan zu entwickeln.

Kleiner Beitrag, große Wirkung

Du kannst dabei helfen, dass Programm weiter wachsen zu lassen, damit noch mehr Jugendlichen teilnehmen können. Mit unserem aktuellen Projekt wollen wir ein neues Buch für das teilnehmenden Schulen erstellen. Das Buch handelt von zwei indischen Unternehmern, denen es gelungen ist, ihren Lebenstraum mit Mut und Selbstvertrauen in ihre eigenen Fähigkeiten zu verwirklichen. Die Geschichte vermittelt den Jugendlichen wie wichtig Träume sind und wie man sie in die Tat umsetzen kann. Wir glauben das diese Geschichten das Potential haben, viel zu verändern. Während so die Jugendlichen zu Helden ihrer eigenen Geschichte werden, wirst du #Karmaheld.

Spende jetzt und werde Karmaheld

Spendenkonto

Kontoinhaber: Be Fund Deutschland Foerderverein e.V.
IBAN: DE18430609676033953200
BIC: GENODEM1GLS
GLS Gemeinschaftsbank eG, Bochum

Spendengarantie

Deine Spenden werden zu 100% weitergegeben. Wir verwenden ausschließlich unabhängige Förderungen für den Betrieb von #Karmaheld.

Was bewirken wir?

Lernen hat mir nie Spaß gemacht, bis Nandalal Sir in der 6. Klasse mein Lehrer wurde. In seinem Unterricht macht aufpassen auf einmal Spaß und so wurde ich schnell Klassenbester. Seitdem habe ich großes Selbstvertrauen in meine Fähigkeiten gewonnen und ich weiß, dass ich Erfolg haben werde, solange ich hart genug arbeite und dabei Spaß habe.
Du bist für mich ein #Karmaheld, weil du mir Selbstvertrauen durch die Geschichten schenkst.

Ranjit, 14 Jahre, Gaya, Indien

Wenn mehr junge Frauen inspirierende Geschichten von Frauen lesen könnten, die ein eigenes Unternehmen im ländlichen Indien aufbauen, wäre das wirklich förderlich für die Rolle von Frauen. In Indien legt die Familie einer jungen Frau schon Steine in den Weg, bevor sie überhaupt anfangen kann, etwas anderes zu machen. Sie finden es besser wenn sie Brot backt als wenn sie etwas neues, außerhalb des Hauses macht.

Sujit, Lehrer, Goriakothi, Siwan
 

13 Jahre und ein Mädchen – das sind meine größten Risiken. Jeden Tag gehe ich ein Risiko ein, indem ich nicht über die Zukunft nachdenke sondern daran glaube, dass ich morgen wieder zur Schule gehen und mit meinen Freunden Geschichten lesen kann, aus denen ich lerne.
Du bist für mich ein #Karmaheld, weil mich diese Geschichten durch dich erreichen.
 
Anshu, 13 Jahre, Bhojpur, Indien
 
 
 

Wie entstehen die Geschichten?

Neelakantesh ist Sozialunternehmer und hat seine Imkerei ein paar Stunden außerhalb von Bangalore, im Süden Indiens. Als er sein Geschäft mit der Hilfe von Be!Fund India aufbaute, wusste er nicht wie er seine Waren an die Kunden bringt. Mithilfe von Be!Fund Inia arbeitete er an seinem Marketing. Aus dieser Geschichte machte die Schwesterorganisation Going to School dann eine Geschichte für ein Schulbuch. Jugendliche lernen darin, wie wichtig Marketing ist und lernen an Neelakanteshs Beispiel, wie man es richtig angehen kann. Nachdem das Buch zusammen mit Designern und Pädagogen entwickelt wurde, wird es in Schulen getestet bevor es zum Einsatz kommt. Sobald es fertig ist, bringt Going to School es in die ländlich abgelegenen Schulen und trainiert die Lehrer für den Einsatz. Und dann lernen schließlich 200.000 Jugendliche Neelakantesh und Marketing kennen.

Wer wir sind

Die Geschichte von #Karmaheld begann mit einer Reise durch Indien. Ein gemeinnütziges Projekt führte Joris, ein Gründungsmitglied, zu der Organisation Going to School in New Delhi. Während seines Aufenthaltes erkannte er, was für eine großartige Leistung die damals noch recht kleine Organisation Going to School vollbrachte: Schulunterricht wird komplett neu gedacht, indem arbeitslose Jugendliche zu Unternehmern werden und positiven Umschwung in ihre Dörfer in den ärmsten Teilen Indiens bringen. Um Going to School beim weiteren Wachstum zu unterstützen, gründete Joris zusammen mit Freunden im Juni 2014 einen Förderverein. Das Ziel ist, hier in Deutschland auf die Problematik der Jugend im ländlichen Indien aufmerksam machen und Spendengelder sammeln. Jedes Jahr überzeugt sich das Team vor Ort in Indien über die Ergebnisse und stellt sicher, dass die Gelder der Spender gut ankommen. Das Wachstum und die Ergebnisse sind beeindruckend. Kleine Investitionen zeigen große Wirkung: so nehmen mittlerweile mehr als 400.000 Schulkinder am Going to School Unterricht teil.

Joris Hensen
Vorstandsvorsitzender

Joris reist jedes Jahr nach Indien und arbeitet mit der Gründerin von Going to School an der strategischen Weiterentwicklung und dem Ausbau des Programms.

Dr. Tom Dinkelaker
Stellvertretender Vorstandsvorsitzender

Tom setzte sein Wissen als Informatiker zuletzt ein, um eine künstliche Intelligenz zu entwickeln, mit der sich Kinder in Schulen zum Schulprogramm austauschen und lernen können.

Sema Zor
Fundraising

Sema ist auf Events in der Region unterwegs und sorgt dafür, dass unsere Projekte weiter bekannt werden und neue Unterstützer finden.

Vartika Kapoor
Fundraising

Vartika ist selbst Inderin und verbindet uns eng mit der indischen Community in und um Frankfurt. Sie arbeitet eng mit Firmen an gemeinsamen Projekten.

Miriam Heitz
Design + Website

Miriam gestaltet mit ihrer Liebe und Auge für Design unser Erscheinungsbild und Auftritt. Sie sorgt dafür, dass die bunte Vielfalt Indiens in Bildern erzählt wird.

Patrick Lemmes
Schatzmeister

Patrick kümmert sich mit seinem Hintergrund als Controller um alle finanziellen und steuerlichen Belange. Er sorgt dafür, dass alle Spenden bei den Projekten in Indien ankommen.

Konstanze Hertel
Storytelling

Konstanze schreibt Berichte über unsere Projekte und ist dafür verantwortlich, dass die Geschichten von jungen Menschen in Indien auch hier sichtbar werden.

Julian Schönbeck
Schriftführer

Julian schreibt offizielle Texte und Pressematerial und gestaltet Kampagnen, damit die Projekte in Indien mehr Sichtbarkeit erhalten.

Berichte aus Indien

Ganesh hält das erste Mal sein eigenes Buch in den Händen

Es ist fast so, als ob wir gerade zur Tür raus sind. Ganesh sitzt genauso freudestrahlend in seiner Werkstatt, wie… Mehr lesen

Geschichten mit Erfolgspotential

Kinder in Indien lernen in der Schule Lesen, Schreiben und Rechnen. Doch für ein selbstbestimmtes und erfolgreiches (Berufs-)Leben braucht es… Mehr lesen

Unsere erste Spendenkampagne ist live!

Karmahelden aufgewacht! Spendet für unsere Kampagne: Träume verwirklichen, Chancen ermöglichen! 10€ bestärken ein Kind seine Träume zu verwirklichen. https://www.betterplace.org/de/projects/43659 Mehr lesen

Unsere Partnerorganisation


Seit mehr als zwanzig Jahren führt die Gründerin und ehemalige Lehrerin, Lisa Heydlauff, die Organisation Going to School. Ihre Mission ist, den ärmsten der Armen in Indien eine neue Perspektive zu geben. Dazu hat sie in Zusammenarbeit mit dem indischen Bildungsministerium ein Schulprogramm aufgebaut, das Jugendlichen unternehmerische Fähigkeiten vermittelt. Ein Risikokapitalfond unterstützt Jugendliche bei der Gründung und liefert Erfahrungen und Geschichten für das Schulprogram. Eine selbstproduzierte Kinder-TV-Show hilft, den Ansatz landesweit bekannt zu machen.

Going to School hat namhafte Unterstützer, wie IKEA Foundation, USAID oder Nike Foundation. In den vergangenen Jahren wurde Going to School für seinen innovativen und erfolgreichen Ansatz mit vielen Preisen ausgezeichnet.

Die Going to School Organisation ist darauf spezialisiert, innovative Methoden wie Design Thinking mit professionellem Storytelling und Medienarbeit zu verbinden.

Unsere Unterstützer

Made in Frankfurt with ♥